Versprochen ist versprochen

Versprochen ist versprochen

Die Freusburg

In meinem Beitrag, warum ich dieses Blog überhaupt schreibe, habe ich ein Beitragsbild gewählt, wozu ich euch noch einen Bericht schuldig bin. Versprochen hatte ich es ja. Et voila, hier isser.

Als ich das erste Mal von Mudersbach Richtung Kirchen im Kreis Altenkrichen gefahren, erschien sie auf einmal hoch oben thronend im Wald, die Freusburg. Mit diesem Anblick hatte ich nicht gerechnet, und da ich keine Zeit hatte, musste der Besuch der Burg warten. Da wir alte Gemäuer ganz spannend finden, so lange wir nicht darin wohnen müssen, habe ich mir den Besuch für einen Tripp mit meinem Schatz aufgespart.
Nach kurzer Internetrecherche hatte ich leider rausfinden müssen, dass nur noch das Äußere alt war und eine Besichtigung von innen weder möglich noch sehenswert ist… Was mir aber auch gleich klar war: Da laufe ich nicht hoch! Die Höllenrunde war noch nicht lange her.

Auf dem Weg zur Madonna Runde am Höhwald (noch ein Bericht, den ich euch erstmal versprechen muss), fuhr ich mit meinen beiden Lieblingen Richtung Kirchen. Nach einer Kurve tauchte sie auf, die Freusburg, eine frühmittelalterliche Höhenburg, die im Jahre 913 unter dem Namen Fruodeesbraderofanc das erste Mal erwähnt wurde. Der älteste Teil der heutigen Burg wurde wahrscheinlich gegen 1100 gebaut. 1580 wurde sie erneuert und seit 1928 dient sie als Jugendherberge. 1986 wurde die Burg komplett renoviert und es entstand ein großzügiger Anbau.

Die Anfahrt zur Burg ist echt abenteuerlich. Durch schmale Straßen, mit einer Steigung, die selbst mir das ein oder andere Stoßgebet an die große allmächtige Göttin entlockt haben, haben wir mit unserem kleinen Fiat den Berg erklommen. Oben angekommen, konnten wir im dichten Nebel, diesen mystischen Ort zu mindest von außen etwas erkunden, aber ganz ehrlich, mehr als ne halbe Stunde haben wir nicht gebraucht.
Aber das machte nichts, denn die Freusburg war ja nicht das Hauptziel unseres Ausflugs und das sollte es auch nicht sein, denn sonst ist man enttäuscht. Aber wenn ihr mal dran vorbei fahrt, erklimmt den Berg und genießt den sicherlich schönen Ausblick, wenn es nicht gerade so neblig ist wie bei uns.

Fahrt einfach mal hoch, aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt was die Steigung angeht!

Euer Wu

Aber warum?

Aber warum?

Warum noch ein Reise-Blog?

Mein Mann, mein Hund und ich sind gezwungener Maßen viel unterwegs, da wir es gewagt haben nach 13 Jahren tagtäglichem Aufeinandersitzen uns räumlich zu trennen. Ich habe Ende Oktober 2017 angefangen in Eiserfeld zu arbeiten. Eiserfeld ist ein Ortsteil von Siegen und das liegt im Siegerland, zwischen Frankfurt und Köln. Seitdem trennen uns 430 Kilometer.
Wir versuchen uns jedes Wochenende zu treffen, aber das klappt natürlich nicht immer.
In diesem Blog möchte ich euch erzählen, was für tolle Fleckchen Erde ich im Siegerland entdeckt habe oder durch die ich auf dem Weg nach Hamburg gekommen bin. Außerdem möchte ich euch andere schöne Urlaubsziele zeigen, die man mit dem Auto erreichen kann, da wir ausschließlich mit unserer kleinen Mischlings-Hündin Tinka verreisen.
Wie Du vielleicht schon bemerkt hast, sind wir ein schwules Paar, somit wird auch das immer mal wieder Thema sein: Wie wurden wir in den Hotels empfangen, wie haben die Menschen vor Ort reagiert und natürlich auch, ob wir nochmals dort Urlaub machen würden, weil wir uns willkommen gefühlt haben.
So erklärt sich auch der Titel des Blogs, denn queer mit den zwei “e” bedeutet sowiel wie von der Norm abweichend und wurde früher im Englischen als Schimpfwort missbraucht, aber die als queer Beschimpften, nutzten bald schon selbst das Wort, um so den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das gleiche ist mit dem Wort schwul passiert.
Weder schwul, noch Hund sollen Hauptthemen sein, sondern unser Leben und unsere Reisen, ob alleine vom Wu oder gemeinsam mit der ganzen Horde.

Also in dem Sinne,

viel Spaß bei meinen/unseren Reisen

Dein Wu

Auf dem Beitragsbild ist übrigens die Burg Freusburg bei Kirchen im Kreis Sieg zu sehen. Aber dazu in einem eigenen Blog-Beitrag bald mehr.